Spuren

jüdischen Lebens

in Westmittelfranken | Broschüre

2017 haben sich vier Lokale Aktionsgruppen (LAG)  zusammengeschlossen, um die jüdische Geschichte in ihren Regionen aufzuarbeiten und zu dokumentieren.
„Spuren jüdischen Lebens in Westmittelfranken“ nennt sich das von der Europäischen Union geförderte Kooperationsprojekt. Von 2018 bis 2020 fanden mehrere Exkursionen statt. Eine Reihe von ehrenamtlichen Heimatforscher/innen war in die Datensammlung einbezogen. Gemeinsam ist eine Broschüre entstanden, die bei den LAG-Geschäftsstellen bestellt werden kann. Die 120 Seiten starke Publikation informiert sehr anschaulich in kurzen Texten und zum Teil mit großformatigen Fotos und Dokumenten über die jüdische Vergangenheit in den vier Partnerregionen und über das, was davon übrig ist.

Eine englischsprachige Ausgabe ist ebenfalls erhältlich.

Bezug über: www.gemeinsam.bayern